Mittagessen

Gesunde Ernährung in der Kita

Eine ausgewogene Ernährung ist für Kinder besonders wichtig. Sie benötigen mehr Energie und Nährstoffe pro Kg Körpergewicht, als Erwachsene, um ihr optimales Wachstums- und Entwicklungspotential erreichen zu können.
Die Ernährung im Kindesalter hat Einfluss auf die zukünftige Gesundheit. Das Risiko, im Erwachsenenalter unter bestimmten Krankheiten, wie zB. Diabetes, Herz/Kreislauf Krankheiten, Übergewicht zu leiden, kann durch eine gesunde Ernährung in jüngsten Jahren vermindert werden. Es sollte eine abwechslungsreiche Mischkost angeboten werden, da die Ernährungsangewohnheiten, die lebenslang Bestand haben, im Kindesalter geprägt werden.
Die Ernährungspyramide verdeutlicht, wie sich
der Speiseplan optimal zusammensetzt.

Grün hat Vorfahrt:
Das gilt für alle energiefreien und energiearmen Getränke, für Gemüse, Obst, Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis.

Gelb bedeutet: Mäßig, aber regelmäßig.

Milch und Milchprodukte, Fleisch, Wurst, Fisch und Ei gehören zu dieser Gruppe.

Rot steht für bremsen oder sparsam genießen:
Fette, fette Snacks und alle süßen Speisen und Getränke.
Da uns, genauso wie ihnen, die Gesundheit ihrer Kinder am Herzen liegt, geben wir als Einrichtung der gesunden und nahrhaften Ernährung einen großen Stellenwert in unserem Alltag.

Hierzu haben wir ein passendes Konzept erarbeitet, welches uns und Sie dabei unterstützt:
Ihr Kind hat in unserer Einrichtung die Möglichkeit drei Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Während der Frühstückszeit bieten wir täglich bereits einen gemischten Obst- und Gemüseteller, Mineralwasser, sowie frisch gekochten, ungesüßten Tee an.
Bitte ergänzen sie dieses Angebot mit einem gesunden Frühstück, wie zB. Vollkornbrot/Kornbrot (kein Toast) oder Vollkornbrötchen/Körnerbrötchen oder Knäckebrot mit Wurst, Käse, Frischkäse, Salat, Radieschen, Tomaten, Gurken sowie Obst, Müsli (Milch in separaten Behältnis), Reiswaffeln natur oder Joghurt.
Bitte folgende Lebensmittel zu Hause lassen:
Muffins, Donuts, Kuchen und Kaffeestückchen, Pudding oder ähnliche Süßspeisen, Smoothies, Quetschis.


Bei der Auswahl, des Mittagessens, achten wir stetig darauf, einen ausgewogenen, abwechslungsreichen Wochenplan anzubieten. An zwei Tagen besteht der Nachtisch aus frischem Obst an den anderen drei Tagen bekommen die Kinder Joghurt, Pudding oder Kuchen und somit auch eine süße Mahlzeit, die den Bedarf der Kinder (siehe Pyramide) für den Tag abdeckt.

Daher wünschen wir uns für den Nachmittagssnack ebenfalls eine gesunde Variante wie Obst, Gemüse, Brot oder Brötchen, aber ein Stück Kuchen darf es auch mal sein.

Bitte geben Sie ihrem Kind zwei Brotdosen, jeweils eine für Frühstück und eine für den Mittagssnack, mit.
An besonders heißen Tagen, empfehlen wir einen Kühl-Akku mit in den Rucksack zu packen.

Mittagessen

Durchgehend betreute Kinder nehmen am warmen Mittagessen teil. Dieses wird uns täglich von der SWA, Saarpfalz Werkstatt für angepasste Arbeit gem. GmbH (Einrichtung der Lebenshilfe), geliefert und kostet derzeit 3,30 € pro Mahlzeit. Der monatliche Essensbeitrag wird am Anfang des Monats jeweils 12 Monate im Jahr pauschal per Lastschrift abgebucht.

Können sich Eltern den monatlichen Pauschal-Essensbeitrag nicht leisten, kann auf Anfrage bei der Kita-Leitung ein Zuschuss (zur Zahlung des Essensgeldes) beantragt werden. Die Eltern wählen zwischen einem vollem oder halben Monats-Pauschalbeitrag. (Derzeit 30,00 € bzw. 56,00 €).
Im Allgemeinen ist es möglich beim täglichen Bestellen des Mittagessens Allergien, Unverträglichkeiten oder sonstige Ernährungswünsche zu berücksichtigen. Bei speziellen Wünschen sprechen wir uns mit dem Essenslieferanten und den Eltern ab.

Bei uns essen die Kinder in vier Gruppen: bis zu 13 Krippenkinder (und, je nach Kapazität, auch Kinder, die gerade in die Regelgruppe umgewöhnt werden) essen um 11.30 Uhr in der Mäusegruppe, um 12.00 Uhr die Regelkinder in ihrer jeweiligen Gruppe und die ältesten Kinder, die „großen Esser“ sind im Speiseraum.

Das Essen für die Krippenkinder kann von uns alters- und bedürfnisgerecht bestellt werden.

Uns ist es wichtig, die Kinder an einen respektvollen Umgang mit dem Essen heranzuführen. Aus diesem Grund sollen die Kinder möglichst von allen Speisen probieren. Daher verteilen wir mehrmals kleine Portionen an die einzelnen Kinder bzw. die „Großen Esser“ portionieren ihr Essen selbst.
Share by: